Informationsangebote des Informationsanbieters

Natur / Landschaft

  • Biosphärenreservat Mittelelbe
    Bereits 1979 wies die UNESCO das Naturschutzgebiet Steckby-Lödderitzer Forst zu einem UNESCO Biosphärenreservat aus. Mit der Erweiterung und Anerkennung der Flusslandschaft Elbe 1997 durch die UNESCO entstand ein bundesländerübergreifendes UNESCO Biosphärenreservat, welches in Sachsen-Anhalt 2006 durch die Allgemeinverfügung zum Biosphärenreservat Mittelelbe mit einer Fläche von jetzt 125.510 ha erklärt wurde. Die Biosphärenreservatsverwaltung ist Landesreferenzstelle für Biberschutz und für den Wolfsschutz und damit kompetenter Ansprechpartner zu Themen und zu möglichen Mensch-Tier-Konflikten in der Kulturlandschaft.
  • interaktive Karte des Biosphärenreservates Mittelelbe
    Setzen Sie Ihren ganz persönlichen Fokus und entdecken Sie das Biosphärenreservat Mittelelbe. Erfahren Sie etwas über die größten Städte, die ereignisreiche Kulturgeschichte, die vielfältigen Landschaften sowie die typischen Tiere und Pflanzen. Finden Sie zu Fuß, auf dem Rad oder zu Wasser den Weg in die Natur und staunen Sie über die Vielseitigkeit des Biosphärenreservates Mittelelbe mit seinen charakteristischen Besonderheiten.

Tierschutz

  • Biosphärenreservat Mittelelbe
    Bereits 1979 wies die UNESCO das Naturschutzgebiet Steckby-Lödderitzer Forst zu einem UNESCO Biosphärenreservat aus. Mit der Erweiterung und Anerkennung der Flusslandschaft Elbe 1997 durch die UNESCO entstand ein bundesländerübergreifendes UNESCO Biosphärenreservat, welches in Sachsen-Anhalt 2006 durch die Allgemeinverfügung zum Biosphärenreservat Mittelelbe mit einer Fläche von jetzt 125.510 ha erklärt wurde. Die Biosphärenreservatsverwaltung ist Landesreferenzstelle für Biberschutz und für den Wolfsschutz und damit kompetenter Ansprechpartner zu Themen und zu möglichen Mensch-Tier-Konflikten in der Kulturlandschaft.

Biosphärenreservat "Mittlelbe" (BioresME)